Sie befinden sich hier: Drauradweg

Einfach dem Wasser folgen: Genussradfahren am Drauradweg

Entlang der Drau lädt Osttirol zu gemütlichen Entdeckungstouren ein. Vor allem, wenn man mit der Bahn talaufwärts fährt und dann am Wasser entlang wieder zum Ausgangspunkt zurück radelt. Der Drauradweg, insgesamt 366 km lang, beginnt rund 50 km von Lienz entfernt in Toblach. Das italienische Dorf, in dem die Drau entspringt, ist bequem mit dem Zug zu erreichen. Der gut ausgeschilderte Radweg führt durch Bilderbuchdörfer immer talabwärts am Wasser entlang. Ideal für Familien und Gruppenausflüge.

Zahlreiche Ausflugsziele, wie das Aigner Badl, Vitalpinum, die Galitzenklamm oder die Römerstadt Aguntum liegen direkt am Drauradweg und laden zu kurzen Pausen ein – auch bietet sich ein Stopp an einer der vielen Freibäder oder idyllischen Badebuchten an, für die der Drauradweg bekannt ist. Stärkung für Körper, Geist und Seele versprechen die „Radlgerichte“ bei den Drauradwegwirten entlang der Strecke. Wer sich bei einem der zertifizierten Drauradwegwirte einmietet, findet am Ende des Tages einen Trockenraum für die Wäsche, Werkzeug für kleinere Reparaturen am Rad sowie eine Waschmöglichkeit für den fahrbaren Untersatz. Vor allem jedoch einen Gastgeber, der sich wirklich auskennt, gern zum Fachsimpeln bereit ist und die wahren Geheimtipps für die Radgäste in der Tasche hat.